Facebook
Wir weisen darauf hin, dass diese Website Cookies verwendet. Wir tun dies, um Ihnen gezielte Informationen bieten zu können. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte unsere Datenschutz-Seite !

Restaurant

Kontakt

Tel. 033055-215598

 Sommerswalde 4-5
  16727 Oberkrämer

Öffnungszeiten

Speisekarte

Anfahrt

Stellenangebote

Archiv

Restaurant

Unser Restaurant befindet sich im Erdgeschoss des Forsthauses und bietet innen wie außen ca. 60 Gästen Platz.

An unseren beiden Ruhetagen stehen wir gern für geschlossene Gesellschaften zur Verfügung, ebenso am Samstagvormittag zum Frühstück. Bitte sprechen Sie uns an, so dass wir ihre Wünsche individuell erfüllen können. An Sonntagen und Feiertagen begrüßen wir Sie bereits ab 9:30 Uhr zum Frühstück!

Gekocht wird bei uns mit viel Liebe und Leidenschaft, vor allem FRISCH und mit „ehrlichen“ Produkten vorwiegend aus der Region.

Wildbret gibt’s vom Jägersmann und Fisch wird bei uns selbst geräuchert. Gerichte finden sich von leicht und vegetarisch bis kräftig und deftig. Zusätzlich zur Standardkarte gibt es saisonale Tages- oder Wochenangebote.

Wir halten eine umfangreiche Kaffee- und Teekarte mit ausgesuchten Spezialitäten für Sie bereit. Dazu empfiehlt sich ganz besonders der leckere hausgebackene Kuchen oder ein liebevoll zubereitetes Dessert. Die Desserts werden von unserem Koch mit handwerklichem Geschick nach ausgewählten Rezepturen selbst hergestellt.

Probieren Sie auch unseren hausgemachten Eistee oder Limettensaft mit frischer Minze.


Im Restaurant bieten wir übers Jahr Kleinkunstangebote -kombiniert mit dazu passenden Menüs- an.  Aktuelles finden Sie unter Kultur und Veranstaltungen.

Im Herbst und Winter können Sie wohlig warm am knisternden Kaminfeuer speisen.
Im Frühjahr und Sommer locken bei schönem Wetter die vielen kleinen Sitzinseln auf unserer Terrasse und den Grünflächen mit herrlichem Blick auf das Schloss Sommerswalde. Es gibt sowohl schattige Plätze unter den alten Bäumen, als auch sonnige Flecken Erde.
Und wenn der Sommer es besonders gut meint, flüchtet man sich vielleicht eher in die Kühle des alten Gemäuers.